Schönheitsops

©schönheitsops.de

Facelifting - Hautstraffung

Jünger aussehen dank Schönheitsop mit Hautstraffung

FaceliftingEin Facelifting welches auch als Hautstraffung oder Face Lift bezeichnet wird hat das Ziel die Gesichtshaut zu straffen. Man spricht auch von Hautglättung oder Faltenglättung.
Im Laufe des Lebens nimmt die Hautelastizität ab und die Zahl der Hautfalten erhöht sich.
Mit einem Facelifting lässt sich die Haut wieder jugendlich glatt bekommen. Dabei wirkt der Patient nach einer Hautstraffung oft um Jahre jünger.
Im Vordergrund stehen die Straffung der Gesichtshaut insbesondere im Wangen- und Stirnbereich sowie der Haut im Halsbereich.
Nach einer Operation bleiben meist keine sichtbaren Narben zurück.

Für wen ist ein Facelifting geeignet

Jeder der ein Problem mit der Alterung seiner Gesichtspartien hat kann sich dieser Schönheitsop unterziehen.
Vor allem Menschen die im Rampenlicht stehen sind mit zunehmendem Alter oft zu Gast bei einem Schönheitschirurgen um eine Hautverjüngung zu machen.

Vor dem Facelifting

Vor der Hautstraffung sollten insbesondere Medikamente welche die Blutgerinnung beeinträchtigen (wie Aspirin) nicht eingenommen werden. Hilfreich kann auch das meiden von Tabak sein.
Wie bei den anderen Schönheitsops ist ein umfassendes Beratungsgespräch wichtig um mögliche Risiken und den Ablauf zu besprechen.

Ablauf eines Faceliftings

Oft muss ein kleiner Teil der Kopfhaare abrasiert werden um genügend Platz für die Operation zu schaffen. Überschüssige Hautpartien und Fettgewebe werden entfernt, die Gesichtshaut straff gezogen und vernäht. 
Ein Facelifting wird meist unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchgeführt und dauert meist 2 bis 4 Stunden. Der Eingriff wird meist ambulant durchgeführt. Mitunter wird ein stationärer Aufenthalt für einige Tage empfohlen.

Nach dem Facelifting

Die Hautstraffung zählt zu den Schönheitsops mit den wenigsten Komplikationen dennoch muss man mit Nachblutungen, Schmerzen, Taubheit und Schwellungen, die aber nach einigen Tagen abklingen, rechnen. Gesichtslähmungen sind sehr selten. Nach einer Woche sind die meisten Tätigkeiten wieder erlaubt, mit dem Sport sollte man aber noch ein paar Wochen warten.

Kosten einer Hautstraffung

Je nach Aufwand werden ab 3500 Euro für eine Behandlung fällig.
Die Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten normalerweise nicht.

Alternativen zur Hautstraffung

Im Bereich der Stirn hat sich auch der Einsatz von Botulinumtoxin bewährt, welches unter dem Handelsnamen Botox bekannt ist. Auch Kollagenspritzen kommen bei Falten mitunter zur Anwendung.

 Startseite   Brustvergrößerung   Eigenhaarverpflanzung   Facelifting   Fettabsaugung   Nasenkorrektur   Schönheitskliniken   Klinikwahl   Schönheitschirurgen   OP Vorbereitung   Nach der OP   Pro und Contra   Kontakt